Wir liefern qualitativ sehr hochwertige und zuverlässige Heizpatronen. Von der Planung bis zur Validierung im Labor arbeiten wir eng mit unseren Kunden zusammen, wenn es darum geht, kundenspezifische, Heizelemente und Baugruppen individuell an die jeweils speziellen Anforderungen anzupassen.

Je nach Anwendungsart, Betriebstemperatur und geplanter spezifischer Leistung, bieten wir verschiedene Arten von Heizpatronen an (siehe Tabelle):

  • Niedrig mittel und hoch verdichtet, mit Nickel-Chrom-Heizdraht.
  • Mit positivem Temperaturkoeffizient (PTC) und Keramikhalbleiter.

Heizpatronen optimieren den Wärmeaustausch und ermöglichen eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Zudem lassen sich mit ihnen extrem kleine Massen mit hohen spezifischen Leistungen sehr hohe Temperaturen erzielen.

Heizpatronen sind äußerst vielseitig einsetzbar. Ihre Konstruktionsart ermöglichen eine einfache Montage und elektrische Anschlüsse, denn sie verfügen über einen Edelstahl- oder Incoloy-Außenmantel mit einem geschlossenen Ende und Anschlusslitzen- oder Kabel gegenüber.

Eingefügt in eine kalibrierte Bohrung funktionieren sie in Luft oder Flüssigkeit durch direkten Kontakt mit dem Metall.

Die Heizpatronen sind gemäß CSA und UL zugelassen und weisen folgende Grenzwerte auf:

  • Maximaltemperatur: 850°C
  • Maximale Anschlussspannung: 600 V
  • aximale spezifische Leistung: 35 W/cm2
Produktart Max. spezifische Leistung (W/cm2) Maximaltemperatur (°C) Durchmesser von/bis in (mm)
Hoch verdichtet 50 850 3.1-20
Mittel verdichtet 10 600 3.1-20
Niedrig verdichtet 6 450 6.35-60
PTC 6 240 9.5-12