Mikanit Heizbänder bestehen aus einem Nickel-Chrom-Flachkabel, das um einen Glimmerträger gewickelt ist, während das Schutzgehäuse aus einem Aluminium- oder Edelstahlblech besteht.

Die Betriebstemperatur erreicht 350 °C bei spezifischen Leistungsdichten bis 4 W/cm².

Neben der Schellenkonfiguration bieten wir auch Mikanit-Flachheizungen an, die Betriebstemperaturen bis 450°C erreichen.

Zudem bieten wir zum Heizen oder Kühlen Funktionsbaugruppen aus Mikanit-Heizbänder, gegebenenfalls in Kombination mit Wärmetauschern und Fremdbelüftung.

Heizbänder werden besonders in der Kunststoffherstellung eingesetzt, wo sie der Erhitzung von Schmelzzylindern, Extrudern und Spritzgusspressen dienen. Weitere Anwendungsbereiche sind Maschinen zur Holzverarbeitung sowie medizinisch-wissenschaftliche Geräte.

Mikanit-Flachheizungen hingegen kommen in Verpackungsmaschinen (Schweißstangen und -räder), in Großwäschereien (Wäschemangeln) und in der Kunststoffindustrie (Extrusion/Blasformung) zum Einsatz.